Berufsbild Erzieher*in

Erzieher*innen bilden, betreuen, begleiten, erziehen, fördern und unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Arbeitsfeldern wie

  • Einrichtungen der Kindertagesbetreuung (Krippe, Kindertagesstätte, Kinderladen)
  • Schulen (Hort, Unterstützung im Unterricht, Schulassistenz für z. B. behinderte Kinder)
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (Kinderheim, betreutes Jugendwohnen, Erziehungswohngruppe, Tagesgruppe, Eltern-Kind-Wohnen)
  • Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen (Jugendzentrum, Abenteuerspielplatz)
  • Jugendberufshilfe (Begleitung am Übergang Schule - Beruf)
  • Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • therapeutische Institutionen (betreutes Wohnen, Kliniken)
  • Flüchtlingshilfe
  • Suchthilfe

 

Die Tätigkeit umfasst auch die gezielte Förderung einzelner Kinder oder Gruppen, die Elternarbeit sowie die Zusammenarbeit mit anderen Personen und Institutionen wie z. B. Lehrer*innen, Jugendämtern, Fachdiensten, Logopäd*innen, Therapeut*innen usw.

Als Erzieher*in stehen Ihnen darüber hinaus vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung, z. B. als Integrationserzieher*in, als Sprachförderfachkraft, als Fachkraft für Psychomotorik, im Bereich Spiel-, Theater-, Erlebnis- oder Umweltpädagogik usw. Auch für eine Leitungstätigkeit können Sie sich qualifizieren oder ein Studium der Sozialen Arbeit absolvieren.

Gesammelte Informationen zum Berufsbild und Aufbau der Ausbildung (Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsinhalte, Ausbildungsabschluss, Externen- oder Nichtschülerprüfung, Adressen von Fachschulen) finden Sie auf der Fachhomepage für Erzieher*innen

http://erzieher-werden-in-berlin.de

oder auf dem Berufsinformationsportal der Bundesagentur für Arbeit BERUFENET.